Nächste Fahrtage

14. Berliner Eisenbahnfest im Bw Schöneweide

Am 23. September besuchten wir mit unserem frisch hauptuntersuchten VT95 sowie seinem Beiwagen, der wenige Tage zuvor die 1. Fristverlängerung zur Hauptuntersuchung erhalten hat, das 14. Berliner Eisenbahnfest im Bw Schöneweide. Schon ab Basdorf war der Triebwagen gut ausgelastet; viele Schienenbusfreunde wollten sich die anstehende Fahrt durch Berlin nicht entgehen lassen. Durch Bauarbeiten am Karower Kreuz ist eine direkte Fahrt zum Bahnhof Gesundbrunnen derzeit nicht möglich. Der Laufweg führte somit über den Berliner Außenring und das Biesdorf Kreuz nach Lichtenberg und von dort aus über Greifswalder Straße und Schönhauser Allee im Verlauf der Ringbahn bis Gesundbrunnen.
2017-09-23_Schöneweide_052017-09-23_Schöneweide_04
Dort stiegen weitere Fahrgäste in den wohlig vorgeheizten Beiwagen ein, um nun den interessantesten Teil der Fahrt zu erleben.
Um das zeitraubende Umlaufen in Gesundbrunnen zu vermeiden, fuhren wir von Gesundbrunnen über Moabit, Jungfernheide, Halensee, Tempelhof und Neukölln weiter im Verlauf der Ringbahn, wobei die Kenner von den noch in Betrieb befindlichen Formsignalen im Bahnhof Neukölln begeistert waren. Über die Verbindungskurve von Neukölln nach Baumschulenweg erreichten wir nach kurzer Fahrt unser Ziel.
2017-09-23_Schöneweide_012017-09-23_Schöneweide_02
Nach dem Umsetzen des Beiwagens und dem obligatorischen Schaudrehen des Triebwagens auf der Drehscheibe erläuterten unsere Zugpersonale den interessierten Besuchern mit großer Freude die Besonderheiten des Fahrzeugs. Stets war das Personal von einer Menschentraube umlagert.

2017-09-23_Schöneweide_03

Die nachmittägliche Rückfahrt erfolgte auf dem umgekehrten Laufweg, wobei der Höhepunkt die zufällige Begegnung unseres VT95 mit der ebenfalls in Schöneweide gastierenden 95 1027 war, welche den Ring mit dem Museumszug der Schöneweider Kollegen befuhr.