Nächste Fahrtage

Hauptuntersuchung Motordraisine “Alfred” abgeschlossen

Im Juli weilte die Bahnmeisterdraisine der “Märkischen Kleinbahn” im Schuppen in Basdorf, um sich am Teddybärtag frisch hauptuntersucht zu präsentieren. Da die Werkstattcrew der MKB gerade so schön im Fluss war, wurden auch gleich im Anschluss die Arbeiten zur Wiederinbetriebnahme unserer Draisine am Standort der MKB in Berlin-Lichterfelde begonnen. Die Motordraisine Klv 12-4341, Alpers 11102/1956, die schon seit 1979 zu unserem Bestand gehört, rückte jetzt in den Werkstattstand der MKB nach, um sich ebenfalls einer Hauptuntersuchung zu unterziehen.

Umfangreiche Arbeiten wurden von den Draisinen-Spezialisten durchgeführt. Die Draisine befand sich äußerlich in einem sehr guten Zustand, jedoch hatte die längere Abstellzeit ihre Spuren hinterlassen. Neben dem Hauptaugenmerk, das auf der Instandsetzung der mechanischen Bremsanlage lag, galt das Interesse auch der Überholung der Hub- und Drehvorrichtung zum Wenden der Draisine. Die Draisine verfügt über einen “Zwölfhunderter” VW-Industriemotor, der 28 PS leistet. Am Motor wurden die üblichen Wartungsarbeiten und eine Überholung der Kraftstoffanlage ausgeführt. Wie beim Volkswagen Käfer ist der Motor lediglich an vier Schrauben hängend am Getriebe angeschlagen. Es stehen vier Vorwärts- und ein Rückwärtsgang zur Verfügung. Um am Steckenende das Fahrzeug nicht im Rückwärtsgang zurückfahren zu müssen, kann dieses mit einer fest am Rahmen montierten Hub- und Dreheinrichtung gewendet werden. Eine Art Wagenheber wird abgesenkt, die Draisine bockt sich auf und kann über einen Drehzapfen um 360° gedreht werden. Ist die Draisine gedreht, wird das Fahrzeug wieder abgesenkt und die Dreheinrichtung in ihrer Grundstellung arretiert.

0104

1210

0714

Auch wenn es auf der Zielgeraden noch einmal knapp zu werden drohte, ist es dem Team aus MKB-Werkstattcrew und “angereisten Monteuren” der BEF gelungen, “Alfred” pünktlich zu hauptuntersuchen.

Am 11. September 2015 erfolgte die Abnahme durch die Aufsichtsbehörde und die Zulassung nach EBO.

24

Einige Bildeindrücke aus der Perspektive der Untersuchungsgrube zeigen die hervorragende Arbeit, die die Kollegen der “MKB” geleistet haben.

1817

 

2119

Die Metall-Gummi-Federelemente der Achsaufhängung wurden durch neue ersetzt. Die MKB initiierte hierfür vor einiger Zeit eine Sammelbestellung, die erfreulicherweise gute Resonanz unter Klv 12-Haltern fand. Höhere Stückzahlen bei der Bestellung sorgten für günstigere Preise.

Am 12. und 13. September wurde dann die Motordraisine “Alfred” beim Tag der offenen Tür der “MKB” dem Publikum vorgestellt. Beide Draisinen waren an diesen Tagen störungsfrei im Einsatz und erfreuten die großen und kleinen Besucher. Nach Abschluss der Festivität gelangt “Alfred” wieder zurück an seinen Stammplatz im Basdorfer Schuppen. Es ist für die Zukunft eine engere Zusammenarbeit zwischen den Vereinen  geplant. Unter anderem sollen die Draisinen “Alfred” und “Fridolin” bei den Bahnhofsfesten in Gramzow eingesetzt werden.

33